Die Phönix-Kureinrichtung auf Rügen

Unsere Mutter-/Vater-Kind-Kureinrichtung ergänzt klassische Reha- und Präventionskonzepte mit dem ganzheitlichen Blick der Anthroposophischen Medizin und der Waldorfpädagogik. In diesem integrativen Ansatz sehen wir großes Potenzial, von dem Eltern und Kinder, aber auch unsere Mitarbeitenden profitieren. Deshalb wollen wir diese fruchtbare Kombination unter wissenschaftlicher Begleitung weiter erforschen.

Im Mittelpunkt der Mensch

Die Anthroposophische Medizin stellt den Menschen in den Mittelpunkt. Sie begleitet Gesundungsprozesse auf umfassende Weise und stärkt die Entscheidungsfähigkeit der PatientInnen. Auch die Waldorfpädagogik versteht sich als Entwicklungshelferin für Körper, Seele und Geist und bietet wertvolle Anregungen für eine gesunde Kindheit.

 

Ein Ort zum Kraftschöpfen

Mit dem Gut Rosengarten auf Rügen haben wir einen idealen Standort für unser Vorhaben gefunden. Die Ruhe der Natur und das idyllisch gelegene Anwesen bieten beste Voraussetzungen für einen erholsamen Kuraufenthalt. Die Planungsarbeiten für den Umbau der denkmalgeschützten Gebäude laufen auf Hochtouren, so dass wir hoffen, den Kurbetrieb im ersten Halbjahr 2023 aufnehmen zu können.

___

Mitglied im

„PHÖNIX- alle fünfhundert Jahre spürt er, dass seine Kräfte nachlassen. Er sammelt dann würzige Kräuter, Weihrauch, Zimt und Myrrhe und baut daraus ein Nest. In dieses Nest setzt er sich. Wenn die Sonne am heißesten ist, facht der Vogel Phönix die Hitze mit seinen Flügeln so lange an, bis sein Nest in Flammen aufgeht. Hoch lodern sie und verbrennen alles.

Manche Überlieferungen sagen, dass der Phönix ein Ei legt und es in der Hitze des Feuers ausbrütet, andere, dass er sein Nest befruchtet. Wie auch immer: Wenn alles zu Asche verbrannt ist, die Flammen zu Ende gewütet haben und erloschen sind, wenn die letzte glühende Schlacke schwarz und alles grau und kalt geworden ist, bewegt sich etwas in der Asche. Der neue Phönix erhebt sich aus der Asche, und aufs Neue breitet er die Flügel aus. Er lässt alles Alte hinter sich und steigt auf, neugeboren, erfüllt von neuem Leben und neuer Kraft.“

Quelle: „ Burnout-Sprechstunde“ von Annejet Rümke